Rückfall in alte Gewohnheiten

Bruno kann es immer noch nicht fassen, was Dolly ihm angetan hat.

Er verschwindet erst mal im Grabstein von Gavin.

Dolly hat sich ein Buch für die Kletterfähigkeit gekauft und lernt fleissig.

:? Sie äußert den Wunsch, mit Tamati ein Baby zu bekommen. Tamati mag keine Kinder, ich werde den Wunsch ignorieren.

Selbst auf der Toilette liest Dolly in dem Kletterbuch. Beim nächsten Besuch in Mt. Komorebi möchte sie die Bergwanderung mitmachen.

Dolly, ich muss meine Logikfähigkeiten steigern um befördert zu werden. Lass uns bitte in den Park gehen.

Also auf zum „Princely Greenhouse“.

Während Tamati am Schachtisch grübelt,

nimmt Dolly ein erfrischendes Bad im kleinen Pool.

Sie sieht, dass eine Rollschuhbahn aufgebaut wurde und flitzt hin.

Während Dolly noch sehr wacklig auf den Rollschuhen steht, dreht Victor Feng sehr elegante Runden.

Dolly hat einen interessanten Sim entdeckt und stellt sich vor.

Sorry Hendrik, jetzt passt es gerade überhaupt nicht.

Rangi Faamoana denkt wahrscheinlich gerade, dass dies sein absoluter Glückstag ist. Das Wetter ist schön und eine tolle Frau hat mit ihm geflirtet.

Tamati, genug gelernt – lass uns irgendwo hingehen, wo wir allein sind.

Der Simsine, die Tamati anflirtet, macht Dolly schnell klar – der gehört zu mir!

Tamati führt Dolly zu den alten Ruinen in Windenburg und hält ihr einen historischen Vortrag.

Dolly steht der Sinn nach etwas anderem, aber Tamati erteilt ihr eine klare Abfuhr. :o

Es gibt einen Knacks in der Beziehung, beide kochen nur für sich etwas zum Abendessen und essen einzeln.

Dolly telefoniert noch mit Rangi

und Tamati schläft im Gästezimmer.

Dolly ist sehr kokett und muss Dampf ablassen. Sie lädt Hendrik in ihr kleines geheimes Häuschen ein. Es kommt, wie es kommen muss.

Als Dolly nach Hause kommt, wartet Tamati schon auf sie. Wo kommst du denn jetzt her??? Ich war etwas unterwegs, na und?

Tamati ist zur Arbeit und Dolly läuft sich ihren Frust von der Seele.

Manchmal nimmt das Spiel mir einfach die Zügel aus der Hand.

Ein freundschaftlicher Plausch mit Mitchell auf dem Gehweg.

Weltbewegende Fragen :lol:

Tamati schreibt oben seine Berichte und Dolly kümmert sich liebevoll um das Abendessen.

Mal sehen, ob der leckere Geruch Tamati anzieht.

Sie essen gemeinsam,

aber für Tamati ist noch nicht wieder alles in Butter.

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:freu2: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.