Urlaub in Mt. Komorebi

Kaum wieder im Spiel habe ich ein Déjà vu.

Diesmal entscheide ich gegen meine innere Überzeugung, Tamati „verliert“ die Papiere und das Leben geht weiter.

Dolly bezahlt die Rechnung über 946 Simoleons. Ich freue mich nicht so, wenn ich Rechnungen bezahlen muss.

Sie möchte einen leckeren Kaffee genießen und fährt nach San Myshuno ins „Myshuno-Vista“. Ich bin immer wieder über die genaue und liebevolle Animation der Kaffeezubereitung begeistert.

Es sind einige Männer da, aber Dolly hält sich an den Tipp von Liberty und flirtet nicht.

Da es noch einige Stunden dauert, bis Tamati von der Arbeit kommt, besucht Dolly noch einmal den Portalbaum.

Langsam schmilzt der Schnee und der Frühling kommt nach Willow Creek.

Dolly frischt ihre Freundschaften auf und plaudert mit einigen Sims.

Während sie gräbt und erntet wird plötzlich das Bild von Tamati während der Arbeit pink. Er ist kokett – was geht denn da ab?

8O Manchmal kann auch Sims-Liebe wirklich weh tun.

Er posiert verführerisch vor Dolly

und hat Erfolg. Dolly reagiert so, wie er gehofft hat.

Na, den Simoleon haben wir über. Es passiert – nichts. :lol: Was soll sich bei einem Simoleon auch ändern?

Langsam kehrt wieder Normalität ein, Dolly und Tamati plaudern entspannt beim Abendessen.

Hendrik bittet Dolly um eine Verabredung, doch sie bleibt standhaft und lehnt ab.

Während Tamati seine Berichte schreibt, joggt Dolly eine Runde.

Nach dem Frühstück beschließt Dolly, dass beide jetzt ein paar Tage Urlaub nötig haben. Es geht nach Mt. Komorebi.

Das Wetter ist schön und das Ferienhaus sieht auch gut aus.

Sie entscheiden sich für eine Wanderung. Es ist schön, wenn sie sich beim Wandern immer mal ansehen.

Gavin ist ein Stückchen vor gegangen, als er von einem kleinen ängstlichen Schrei von Dolly zurückgerufen wird.

Dolly kontrolliert, ob sie noch auf dem richtigen Weg sind.

Autonom wird geflirtet.

Flotten Schrittes zieht es beide ins Ferienhaus. :pfeif:

Beide haben Hunger und probieren den Feuertopf aus.

Der Tag ist noch jung, also auf in die Karaokebar „Komorebi Karaoke“. Dollys erster Karaokeversuch – nicht schön, aber immer wieder sehenswert.

Auch Tamati sieht nicht begeistert aus.

Er muss mal verschwinden. Ob er überlegt, den Drink wegzuschütten?

Einhandwaschung :roll:

Das muss wohl Liebe sein.

Wieder am Ferienhaus ploppt diese Meldung auf. :lol:

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:freu2: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.