Viele Besucher

Während Jenny schon schläft, räumt Ukupanipo noch auf. So ein Verabredungsende kommt der chaotischen Jenny sehr entgegen. :lol:

Die Verabredung endet mit Gold-Status.

Ein großer Schluck Saft

und ein skeptischer Blick. Irgendwie war der Saft zu prickelnd.

:x Ukupanipo und Vladislaus geben sich fast die Klinke in die Hand.

Da die Tür abgeschlossen ist, geht Vladi wieder unverrichteter Dinge.

Guten Morgen und guten Appetit.

Dein unschuldiger Blick hilft nicht, ich habe es gesehen. Keine Ahnung, welches Obst der Auslöser war.

Mutig und ohne den Hauch einer Ahnung, was wir machen müssen, lädt Jenny Ukupanipo und Mele zu einer Kava-Party ein. Es kommen einige Sims aus Sulani, aber nicht die Eingeladenen.

Ukupanipo taucht irgendwann doch auf.

Und auch Mele findet noch den Weg zur Party.

Oha, Ukupanipo ist also ein Vielfrass. Mal sehen, was er noch für ein Merkmal hat.

Die Auflösung des Knotens verraten wir morgen. :lol:

Prost – danke für die freundliche Aufnahme auf Suluni. Ich freue mich, dass ihr alle gekommen seid.

Früher wurden die Parties in der Küche gefeiert und nicht im Bad. Die Party endet mit Silber (nächstes mal muss Jenny definitiv ausgeschlafen sein und das Kava machen wir auch vorher).

Die Nachbarn kommen mit einer Nahrungsspende zu Jenny.

Das schmutzige Geschirr wird auch gleich beseitigt. Ich glaube, diese Nachbarn findet Jenny richtig sympatisch.

Und auch diese Nacht steht Vladi vor der Tür. :o   Seine Gedanken machen mir ein bisschen Angst.

Puh, er geht wieder.

Ich habe die Tür aufgeschlossen, damit die freundliche Nachbarin mal nach Hause gehen kann.

Und zack – steht Vladi wieder vor der Tür. Ich war schnell genug und konnte wieder abschliessen, die Nachbarin muss leider noch bleiben.

Vladi sieht wild entschlossen aus, hoffentlich hält ihn auch in Zukunft die verschlossene Tür ab.

Jenny schläft und bekommt von dem Besuch nichts mit. Kurz vor Sonnenaufgang verschwindet Vladi dann endlich.

Mann, dieses Bett ist wirklich seeeehr unbequem. Können wir mal ein besseres kaufen? Ja, wenn Du ein paar Gelegenheitsjobs erledigt hast.

Idyllische Ecken in Sulani

Iiiiih, da war irgendetwas Ekliges im Sand. Jenny wollte nach Strandgut suchen.

Das Fischnetz hat eine reichhaltige Auswahl. Mal sehen, ob Jenny etwas fängt.

Uuuuuuh das muss ein ganz dicker Brocken sein.

Leider war es nur ein dickes Algenbündel. :pfeif:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.