Iris Floradis – Woche 10

Als ich wieder zu Iris wechsele, trainiert sie im „Inside-Outside“.

In Oasis Springs nimmt sie noch einen Ableger vom Zitronenbaum mit. Mal sehen, welche ihrer Pflanzen sie damit veredeln wird.

Seit sie nicht mehr zur Arbeit muss, hat sie mehr Zeit, etwas für sich und ihre Fitness zu tun.

Sie war noch nie tauchen, das ändert sie heute.

Nach ihrem Tauchgang segelt Iris in den Sonnenuntergang.

Eigentlich wollte Iris schon im Bett liegen, aber die Dusche muss vorher noch repariert werden.

Nachts bebt mal wieder die Erde.

Die Reinigungskraft saugt selbst im Gewächshaus. Hoffentlich werden jetzt die Staubteufel ausgerottet und bei Iris brennt die Hütte nicht mehr so oft. Der Einsatz hat sie 74 Simoleons gekostet.

Die Rechnung über 389 Simoleons ist auch noch fällig.

Um ihr Bestreben abzuschließen, muss sie noch 5 Pflanzen weiter entwickeln.

Sit-Ups im Schatten der eingegangenen Kuhpflanze.

Das kommt überraschend, aber Iris stimmt zu.

Gerade als Iris ihr Frühstück genommen hat, fängt die Erde wieder an zu beben.

Der Vulkan hat auch wieder mal gespuckt. Zum Glück gab es keinen Brand.

Schlag auf Schlag folgt der nächste Vulkanausbruch.

Iris versucht den glühenden Lavabrocken anzufassen.

Und merkt ganz schnell, dass das keine gute Idee ist.

Dass die Lavabrocken unterschiedlich groß sind, war mir noch nicht aufgefallen.

Irgendwie ist Iris heute sehr leichtsinnig. Sie testet die Selbstreinigungsfunktion ihrer Sonnenkollektoren und verbrennt sich prompt wieder die Hand.

Der zum Veredeln eingeschickte Smaragd ist wieder da und hat seinen Wert mehr als verdoppelt. Vorher war er 24 Simoleons wert, jetzt 60. Trotz der 25 Simoleons für die Veredelung bleibt eine Wertsteigerung von 11 Simoleons.

Was hat das Spiel sich dabei gedacht? Jenny arbeitet als Umweltschützerin und ist jetzt als „Anti-Umweltschützerin“ unterwegs? :doh: Oh, dem Reinigungsdienst ist wohl aufgefallen, dass eine ganz leichte Ascheschicht auf dem Briefkasten liegt.

Jenny versucht sich zu rechtfertigen. Das wäre eine Aktion gewesen, um andere Sims auf so ein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Iris überzeugt das nicht wirklich. Entweder man schützt die Umwelt mit vollem Einsatz oder man lässt es sein. Jenny soll mal nachdenken, ob sie noch mit vollem Herzen dabei ist.

Iris lädt Clemens ein. Kaum da, flirtet er Iris an.

Er hat bestimmt in seinem warmen Sachen sehr geschwitzt und war froh, dass Iris ihm angeboten hat, bei ihr zu duschen. :pfeif:

Dieses Mal war ich neugierig und habe Iris einen Schwangerschaftstest machen lassen. Iris ist schwanger und bekommt ein Baby von Väterchen Frost.

Wie, von einem Techtelmechtel?? Dein Babybauch sieht aber schon viel weiter aus. Du willst mir das Kind unterjubeln! Clemens, das liegt bestimmt an deiner Väterchen-Frost Magie dass das Baby und mein Bauch schon so schnell gewachsen sind.

Gesundes Essen ist jetzt wichtiger denn je. Iris macht Fruchtpastete.

Danach erkundet sie die Höhle in der Nähe vom „Wrack des Admirals“. Und kann sogar mit Delfinen spielen.

Iris merkt, dass eine Schwangerschaft ziemlich anstrengend ist, sie liegt bereits um 18 Uhr im Bett.

Vielleicht hilft ein bisschen Dünger, damit die Pflanzen bald weiterentwickelt werden können.

Hallo Jenny, kannst du mir deine Schwangerschaftsbücher leihen? Wie wozu? Na wozu wohl, ich bin schwanger. Ja klar kannst du die nächsten Tage mal vorbeikommen.

Am nächsten Tag kann Iris endlich eine Pflanze weiterentwickeln.

Iris‘ Bauch ist schon ordentlich gewachsen.

Bei dem Wetter jagt man keinen Sim vor die Tür. Da spielt Iris lieber eine Runde Sims, solange sie noch die Zeit dafür hat.

Zum Glück kennt Iris einige Mittel gegen die Insekten, die nicht giftig sind.

Während sich Iris um ihre Pflanzen kümmert, kümmert sich der Reinigungsdienst um ihr Häuschen.

Iris recherchiert in Erziehungsforen. Schließlich will sie nicht völlig ahnungslos dastehen, wenn das Baby da ist.

Ab und an muss eine kleine Pause mal sein.

Es ist „Nacht in der Stadt“. Auch auf Sulani ist das Essen an den Ständen kostenlos.

Gerade als Iris dringend auf die Toilette muss, setzen die Wehen ein.

Sie reist mit Clemens zum Krankenhaus, wo Clemens auf Nimmerwiedersehen verschwindet.

Glücklich nimmt sie den kleinen Ian in den Arm.

Na kleiner Mann. Dein Papa wohnt gaaanz weit weg, wir werden ihn also wohl nicht sehr oft sehen.

Während der Reinigungsdienst da ist, wackelt wieder einmal die Erde. Offensichtlich ist es sein erstes Erdbeben, hoffentlich kommt er wieder.

Für Ian steht Iris gern mitten in der Nacht auf, wenn er Hunger hat oder irgendetwas anderes ist.

Sie hat sich gerade in ihre Decke eingekuschelt, da hat Ian die Windel voll und macht lautstark seinen Unmut klar.

Mit einem Baby im Haus ist nicht mehr an lange schlafen zu denken. Morgens um 4 Uhr sitzt Iris am Frühstückstisch.

Alles ist versorgt, von Baby bis Pflanzen. Da kann Iris sich um sich kümmern.

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen