Bibione Cook – Woche 5

Guten Morgen, Bibione. Was hast du denn da an?

Das Thermostat ist auf heizen eingestellt und Bibione hat sich ihr normales Alltagsoutfit angezogen. Jetzt wird Essen für heute Abend und das Frühstück vorbereitet.

Die Tagesaufgaben sind erledigt, die Pflanzen sind versorgt. Zeit für ein Nickerchen, bevor Bibione um 20.00 Uhr zur Arbeit muss.

Bibione kann auch aufgrund ihres gestrigen Verdienstes von 786 Simoleons die Rechnung über 344 Simoleons bezahlen.

Der Herd ist kaputt. Es dauert Bibione zu lange, bis der Reparaturdienst kommt, sie repariert also selbst.

Stinkenden Käse mag ich auch nicht. Bibione lässt den Koch mal am Käse schnuppern, okay, dann ist ja alles in Ordnung.

Zufrieden mit dem Tag isst Bibione ihr Abendessen.

Die nächste Beförderung kann nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen. Bibione muss nur noch etwas Essen kochen, das ist in den nächsten Tagen kein Problem.

Am nächsten Tag kümmert sich Bibione um ihre Pflanzen, erst wird gejätet, dann gegossen.

Trotz des vielen Regens ist der Apfelbaum verwelkt. Vielleicht kann ein Profi-Gärtner ihn noch retten. Kann er leider nicht, der Einsatz kostet Bibione freundliche 75 Simoleons.

Bibione gönnt sich mal wieder eine Maniküre im „Silver & Gold Spa“. Benno Wingner scheint von der Farbe oder der Tatsache, dass Simsinen sich die Nägel lackieren, nicht angetan zu sein.

Über die Bezeichnung von Sophie Schmitz musste ich echt lachen. Dass Servos jetzt auch als Masseur arbeiten, stört mich.

Hoffentlich wird das was mit Bibiones Nägeln, so wie Sophie Schmitz Benno anhimmelt und die Nägel blind lackiert.

So muss absolute Entspannung wohl aussehen. ;)

Bibione war nach Ausgehen, es geht in den Nachtclub „Der Stadtturm“. Joaquinn Le Chien zeigt im Hintergrund seine Moves.

Dann plaudert sie mit Doro Te.

Die Pflanzen möchten wieder etwas Pflege bekommen.

Sie besucht das „Funtomania“. Die Tricks klappen noch nicht bei Bibione.

Dann spielt sie Tischfussball. Ihre Gegnerin geht mitten im Spiel, vielleicht lag sie zu weit hinten.

Auf dem Weg nach Hause stellt sie fest, dass ihre Nägel schon nach Erneuerung rufen.

Abends joggt sie noch eine Runde durch die Nachbarschaft.

Am nächsten Morgen kommt sie mit der Beförderung zur Küchendirektorin nach Hause.

Ihre neue Arbeitskleidung – sehr chic.

Hier jongliert Bibione mit dem Teig für die Hummer-Tortellini.

Zur Abwechslung joggt sie bei Tageslicht durch die Gegend.

Suri Kamazu steht vor der Tür.

Offensichtlich finden Bibione und Suri nicht das richtige Gesprächsthema.

Bibione schickt Suri nach Hause, was ihr wohl nicht gefällt.

Gute Nacht Bibione, bis nächste Woche.

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen