Citylife-Challenge – Kleine Erfolge

Ein bisschen Ordnung kann nicht schaden, David wäscht sein Frühstücksgeschirr gleich ab.

Durch die Grundstücksmerkmale ist David öfter übel und er muss sich übergeben. Die Toilette muss danach natürlich geputzt werden.

Kaum ist das Übel-Moodlet weg, taucht wieder eins auf. Er reist zum Künstlerviertel. Irgendwie ist er durch einen Voodoo-Zauber benommen (keine Ahnung, wer ihm den auf den Hals gehext hat).

Malen kann er zum Glück. Er wird aber langsam angespannt wegen der Sims in der Nähe.

Er verzieht sich auf die Dachterrasse des „Curved Creative Center“.

Das ist das dritte ausgezeichnete Gemälde.

Jetzt läuft es, Bilder Nummer vier und Nummer fünf sind fertig.

Er ist mit seinem Tagwerk sehr zufrieden und versucht beim Essenstand einen Rabatt herauszuholen.

Es hat geklappt, er lässt sich sein Schweinefleisch-Adobo schmecken.

Jeder Simoleon zählt, auch hier werden die Poster eingesammelt.

David telefoniert mit Kaori.

Am nächsten Morgen wird das Essen für die nächsten Tage vorbereitet.

Beim Gedanken an die Schule bekommt David gleich schlechte Laune.

Daran ändert auch das nächste ausgezeichnete Gemälde nichts.

Wirklich gut tut ihm sein Apartment nicht. Er geht mit Bauchgrummeln zur Schule.

Die wöchentliche Rechnung ist eingetrudelt, David zahlt 505 Simoleons.

Er ist hungrig, aber sehr inspiriert von der Schule gekommen und stellt sich gleich an seine Staffelei.

Zur Zeit ist er beim Malen ziemlich gut. Das siebte ausgezeichnete Gemälde ist geschafft.

Nachdem er gegessen hat, macht er seine Hausaufgaben. Er möchte nicht noch weiter absacken.

Wow. David hat sein erstes Meisterwerk gemalt. :bravo:

Ihm fällt ein, dass er auch ein Schulprojekt mitbekommen hat und fängt vorsichtig damit an.

Ein Bild konnte er für 300 Simoleons über Plopsy verkaufen. Er hat jetzt Level 2 der Unternehmerfähigkeit.

Auch im Künstlerviertel regnet es. David zieht es vor innen zu malen. Er bewundert sein jüngstes Werk. Für den Meilenstein fehlt ihm nur noch ein Bild.

David freut sich über sein nächstes Meisterwerk.

Mit diesem Bild hat er seinen Meilenstein geschafft.

Morgens um 5.30 Uhr arbeitet er an seinem Schulprojekt weiter.

Er kommt als Zweier-Oberschüler nach Hause. Weil er wegen seiner Angst vor unerfüllten Träumen sehr wütend ist, joggt er um einen klaren Kopf zu bekommen.

Keine Ahnung, woran David gerade denkt. Wahrscheinlich an seinen Obstsalat, weil er ziemlich hungrig ist.

Der Fang dieses prachtvollen Buntbarschs kann David auch nicht wirklich aufheitern.

Langsam kommt sein Spaßlevel fast in den grünen Bereich, auch wenn ihn jetzt eine grüne Wolke umgibt.

Wow, selbst mit schlechter Laune und hungrig kann David Meisterwerke malen.

Mal sehen, ob im „Es-Presso Wash“ beim Darts üben seine Laune besser wird. Leider nicht.

Beim Kickern kommt er aber endlich in den grünen Bereich.

Dank den gesammelten und verkauften Postern kann er sich am Stand Samosa kaufen. Was aber wohl noch zu scharf für ihn ist.

Endlich kann er auch seine Hausaufgaben machen.

Der Samstag startet super mit der Reparatur des Waschbeckens.

Er hat Post bekommen. Es ist die Medaille für alle gesammelten Poster.

David konnte endlich mal wieder seine Blumen ernten und verkaufen. Dann kümmert er sich um die Käfer und das Unkraut. Es gefällt ihm wohl, sich um die Pflanzen zu kümmern, denn sein Spaßlevel steigt.

Er hat Kaori zu sich eingeladen.

So ganz egal scheint er ihr nicht zu sein. Und das beruht auf Gegenseitigkeit.

David traut sich, einen mutigen Anmachspruch bei Kaori abzubringen – und es gefällt ihr.

Geeta Rasoya guckt ganz genau, was da so vor sich geht.

Es wird noch zum Abschied geknuddelt.

Abends wird es dann wieder mal laut in der Nachbarwohnung. David kann nicht schlafen und beschwert sich.

„Begeistert“ denkt David daran, dass er hier wohl noch länger wohnen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen