Kai Mauer – Woche 2

Kai hat schon trainiert und verbessert noch sein Charisma.

Alle Voraussetzungen für die nächste Beförderung sind geschafft.

Er plaudert noch ein bisschen mit Brant und Derek. Tut mir leid, Derek. Ich kann nicht mit auf den Flohmarkt, ich muss gleich zur Arbeit.

Das ist hoffentlich der letzte Tag mit dieser Arbeitskleidung.

Hurra, Kai ist zum Tanzgruppenleiter befördert worden.

Der erste Anruf zu den neuen Nachbarschaftsgeschichten. Kai sagt Derek ganz ehrlich, dass er sich nicht sicher ist, ob das eine gute Idee ist.

Auch Kai muss mal putzen.

Ui, die Post ist hier wirklich früh dran. Um 8.30 Uhr hat Yannik Bach die Rechnung über 340 Simoleons schon zugestellt.

Kai joggt immer wieder zu dem großen, leeren Grundstück oben auf dem Hügel. Hier würde er gern wohnen.

Er bekommt von Derek eine Rückmeldung zum Treffen mit Caleb Vatore.

Hallo Derek, Hauptsache es geht dir gut und du hattest einen schönen Tag.

Die Rechnung wird bezahlt.

Zum Tagesabschluss geht noch die Dusche kaputt.

Kai beim Plumboomba-Tanztraining, dann geht er schlafen.

Er trainiert noch ein bisschen, um bald befördert zu werden.

Kai muss sich entscheiden, ob es in Richtung „Bodybuilder“

oder „Profisportler“ gehen soll. Er möchte Profisportler werden.

Damit ist er zum Unterligaspieler befördert worden.

Kai hatte schon lange den Wunsch, einen Schneemann zu bauen. Endlich hat die Schneemenge gereicht: Frau und Herr Schneemann.

Er bekommt den nächsten Anruf von Derek und rät zu.

Übung macht den Meister: Die Toilette muss repariert werden.

Da für seine Karriere Charisma bestimmt wichtig ist, übt Kai vor dem Spiegel eine Rede.

Derek ist für seinen Tipp, sich mit Brant zu treffen, dankbar.

Normalerweise hätte ich gesagt, nicht hineinsehen. Aber man kann ja mal über seinen Schatten springen und ein bisschen schummeln. :pfeif:

Derek kommt angespannt von der Arbeit, weil er im Schneesturm draußen ist.

Er muss als Tagesaufgabe die nächsten Gegner studieren. Das funktioniert ganz gemütlich im Liegen.

Oha, der nächste Gegner ist wohl ziemlich stark. Kai lässt seinen Frust am Boxsack aus.

Er muss zur Arbeit. Noch ein prüfender Blick, ob die Tür zugeht. Er hat keine Ahnung, was für ein Sim da vor seiner Tür steht.

Ehrlichkeit macht sich doch bezahlt. Der Trainer entscheidet und Kai legt im Spiel richtig los.

Bääh Putzalarm: Sowohl Toilette als auch Waschbecken müssen dringend gesäubert werden.

Mit einem glücklich im Schlaf lächelndem Kai geht die zweite Spielwoche zu Ende.

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen