Perfekt geraten – Woche 3

Yenna baut weiter an ihrer Rakete.

Etwas Ablenkung tut auch mal gut. Sie stellt sich Carina Schwarz vor, Yenna schwärmt von Raketenwissenschaft.

Bella möchte von Yenna wissen, ob sie versuchen soll, eine Beförderung zu bekommen. Yenna macht ihr Mut, es zu versuchen.

Der erste Flug mit ihrer Rakete.

Leider gibt es Probleme.

Sie entscheidet sich, Richtung Osten zu gehen und das Gebirge zu durchqueren. Tja, Astronauten müssen richtig fit sein, Yenna. Du musst da noch viel trainieren.

Sie kommt trotz des fehlenden Ersatzteils wieder heil nach Hause.

Bella ist etwas überrascht, dass Yenna tatsächlich im All war.

Yenna bist du sicher, dass das ein Spiegel wird? Ja? Na okay. Der Spiegel konnte für 350 Simoleons verkauft werden.

Sie hat ihre Fähigkeiten schon gut ausgebaut.

Bella hat Yenna sich sich nach Hause eingeladen. Sie wird die erste gute Freundin von Yenna.

Während Yenna Bella besucht hat, wurde die Rechnung zugestellt. Yenna muss nur 181 Simoleons bezahlen.

Es bleibt genug Geld übrig, um die Rakete zu verbessern.

Carina kommt auf einen kleinen Plausch vorbei, leider muss Yenna zur Arbeit.

Während Yenna zur Arbeit ist, füllt sich ihr Grundstück mit Sims, die sie nicht mal kennt. :irre:

Sie kommt mit einer Beförderung nach Hause.

Zum ersten Mal sehe ich ein missmutiges Gesicht bei Yenna.

Ein kleiner Snack – und die Welt ist wieder in Ordnung. :)

Ob das so eine gute Idee ist, den Kraftstofftank mit dem Schweißbrenner zu vergrößern?

Es knallt öfter mal, als Yenny arbeitet.

Das Gewitter tobt ziemlich heftig. Es hat Yennas Grill erwischt und jetzt auch noch Francine Spencer.

Nachts trifft ein Blitz noch Yennas Gartenstuhl.

Am nächsten Morgen sitzt sie wieder am Schachtisch und spielt.

Sie erreicht den höchsten Level der Logikfähigkeit und die Errungenschaft „Grundlegendes Wissen“.

Die Logikfähigkeit ist maximiert.

Sie hat ihre erste offizielle Raummission übertragen bekommen. :)

Sie startet wieder mit ihrer Rakete – huldvoll winken klappt schon sehr gut (es ist aber niemand da, der es sieht :pfeif: ).

So wird sich der Nachbarschaftsstatus so schnell nicht ändern.

Yenna verbessert weiter ihre Rakete. Diesmal ist die Installation von Landestabilisatoren dran.

Einen mutigen Astronauten reizt ein verlassenen Raumschiff, Yenna geht an Bord. Sie macht sich an das Geologielabor. Für das Biologielabor reichen ihre Kenntnisse nicht aus, zu schnell kann hier ein Virus oder schlimmeres freigesetzt werden.

Soo mutig ist Yenna nun doch nicht, sie bringt sich schnell in Sicherheit.

Wie klasse, Bella ist schwanger. Die Gesprächsoptionen greifen. :hurra:

Nach ihrem erfolgreichen Weltraumausflug verbessert Yenna den Manöverantrieb. Sie hat den nächsten Meilenstein ihres Bestrebens geschafft.

Sie besucht Bella. Und darf sogar den Babybauch streicheln.

Mortimer und sie haben eine Runde Schach gespielt. Dann plaudern sie.

Yenna riskiert Ärger und vertraut ihrem Instinkt.

Der vorgesetzte Offizier befürwortet die nächste Beförderung von Yenna.

Sie findet ihre neue Kombi so cool, dass sie sie nicht mal zum Essen auszieht.

Um ihren Traum zu verwirklichen muss sie absolut fit sein, also geht es raus zum joggen.

Für ihr Bestreben muss sie 5 Sachen verbessern oder reparieren. Die kaputte Dusche kommt ihr da gerade recht.

Dann verbessert sie das Spülbecken in der Küche.

Das Bestreben ist fast geschafft.

Sie hat ihre nächste Weltraummission. Es gibt wieder Probleme.

Vielleicht kann das außerirdische grüne Männchen ja wirklich helfen.

Mit der beschädigten Rakete kommt Yenna wieder in der Basis an.

Yenna hat an der Werkbank eine Wanddeko und einen Esstisch gebaut. Beide Sachen hat sie für zusammen 815 Simoleons verkauft.

Dann geht es an eine Verbesserung der Toilette. Die überragende Spülung wird eingebaut.

Auch Yenna bekommt einen Erbschaftsanruf und antwortet richtig. Sie bekommt 2.500 Simoleons.

Bella hat angerufen, dass das Baby da ist. Ein Besuch bei Bella und Mortimer zum Baby gucken steht an. Der kleine Mann strahlt sie richtig an. Mit Bella und Mortimer hat sie auch etwas geplaudert und zum süßen Fratz gratuliert.

Wieder zu Hause ist das Waschbecken im Bad kaputt und wird gleich repariert. Es fehlt nur noch 1 Reparatur oder Verbesserung. :)

Bei strömendem Regen baut sie noch ein Wandregal – und verkauft es für 175 Simoleons.

Das Wetter ist zum joggen zu schlecht, also trainiert sie mit dem Bodyshaping-Video.

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen