Pinky Blue – Woche 3

Pinky muss für die Arbeit noch einen Auftritt schreiben.

Die Voraussetzungen für die nächste Beförderung hat sie noch lange nicht geschafft.

Vor der Arbeit zupft sie noch ein bisschen auf der Gitarre.

Pinky hat ein Mikrofon gekauft. Der zweite Meilenstein ist geschafft.

Sie übt gleich einen ihrer geschriebenen Auftritte.

Diese Auftritte hat Pinky bis jetzt geschrieben. Leider sind alle noch schlecht.

Durch den Probeauftritt hat Pinky gemerkt, wo es noch klemmt. Sie macht sich daran, den Auftritt zu verbessern.

Der arme Postbote stakst x-beinig davon. Pinkys Rechnung beträgt 542 Simoleons. Vielleicht sollte sie mal ernsthaft über ein Solardach nachdenken.

Nachdem sie den nächsten Auftritt verbessert hat, zahlt sie noch die Rechnung.

Pinky ist sehr müde und mahnt nachdrücklich den Kauf eines besseren Betts an.

Hallo, ich möchte erst mal duschen, bevor ich etwas anderes mache.

Guck mich nicht so an, dann iss doch endlich etwas.

Pinkys Anspannung kommt mal wieder durch, mal sehen, wie ich ihre Laune wieder bessere.

Sie übt noch einen Auftritt.

Und hat einen Teil des Meilensteins geschafft.

Hendrike übt wohl den Moonwalk auf Rollschuhen. :)

Au, das tat bestimmt weh.

Pinky brüllt unanständige Worte.

Hoffentlich gefällt ihr das neue Bett.

Ich habe es schon immer geahnt: Zu viel putzen ist schädlich. :roll: Während Pinky das Waschbecken säubert, geht es kaputt.

Also wird es auch noch repariert.

So gefällst du uns am besten, Pinky: Mit einem schönen, fröhlichen Lächeln.

Knox kommt mit einem Geschenk für Pinky vorbei (ein Samenpäckchen: Seltene Pflanzen).

Offensichtlich gefallen ihm Pinkys Witze.

Die Toilette ist schon wieder kaputt, vielleicht sollte Pinky sie mal etwas verbessern.

Abends kommt Pinky mit der Beförderung zur „Erzählerin von Geschichten mit Hand und Fuss!“ nach Hause.

Beim Frühstück kam Pinky die Idee zu einem Auftritt, schnell wird er zu Papier gebracht.

Damit ist der dritte Meilenstein von Pinkys Bestreben geschafft.

Sie probt noch einen ihrer verbesserten Auftritte.

Sylvie Maran ist zu Pinky gekommen. Die Mädel klönen auf der Bank.

Beide haben viel Spaß zusammen.

Pinky bekommt von Leo Kindermann einen Erbschaftsanruf und 2.500 Simoleons.

Das Geld wird für neue Küchenmöbel ausgegeben.

Müde und zufrieden geht Pinky schlafen.

Hier geht es weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen