Pinky Blue – Woche 4

Guten Morgen – lass dir dein Frühstück in der neuen Küche schmecken.

Pinky verbessert die Toilette mit der Funktion „Wasseraufbereiter“. Dadurch soll – lt. Beschreibung – der Wasserverbrauch erheblich reduziert werden.

Sie schreibt noch ihren Auftritt zu Ende und geht dann zur Arbeit. Eine schwere Entscheidung. Da ich die Karriere „richtig“ spielen möchte, lasse ich Pinky im Club auftreten.

Sie scheint mit meiner Entscheidung nicht so ganz einverstanden zu sein. :cry:

Die Rechnung ist durch die neuen Möbel wohl gestiegen. Pinky muss 663 Simoleons bezahlen.

Pinky wollte den Tag entspannt im „Park am Kanal“ verbringen. Na, Julian Pauls scheint Pinkys Art nicht zu mögen.

Nach der Pleite fährt Pinky nach San Myshuno ins „Myshuno Vista“. Ich hätte gern einen Cappucchino, Danke. Sie plaudert mit dem ein oder anderen Sim.

Wieder zu Hause probt sie einen weiteren Auftritt.

Für ihr Bestreben muss sie jetzt nur noch ihre Comedy-Fähigkeit auf Level 10 bringen.

Es ist noch früh am Abend und Pinky zieht es ins „Glizz Bowling“. Kleiner Tipp: Die Kugel muss in die andere Richtung.

Pinky kann ihr Glück selbst nicht fassen – Strike!

Für einen Anfänger gar nicht schlecht – nur 1 Pin steht noch.

Als Pinky nach Hause kommt, setzt sie sich an die PC und verarbeitet ihre Bowling-Erlebnisse in einem Auftritt.

Ein Riesenschreck am nächsten Morgen, die Küche brennt. 8O Zum Glück ist Pinky nichts passiert.

Sie telefoniert, nachdem die verbrannten Sachen ersetzt wurden, mit Bibione und Tess und erzählt von ihrem Morgen.

Nachdem sie Zucker beim Lieferdienst bestellt hat, kocht sie ihre erste Erdbeermarmelade ein.

Pinky war nach Karaoke. Neelesh Joyson singt mit ihr ein Duett.

Als er am Keyboard Musik macht, plaudern sie noch.

Das ist vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Sie treffen sich am nächsten Tag im „Casa MoFaKi“.

Es wird geplaudert,

geflirtet und

dann der erste Kuss.

Es scheint Pinky erwischt zu haben, sie wünscht sich ein Techtelmechtel mit Neelesh.

Es ist Ostern. Pinky hat Kekse gebacken und Eier gesucht. Der Blumenhase kommt auch zu Pinky. Alle Traditionen sind erfüllt.

Samstag früh kommt Pinky mit der nächsten Beförderung nach Hause. :bravo:

Sie lädt Neelesh ein.

Über kurz oder lang landen sie im Bett.

Neelesh, ich habe mich in dich verliebt. Ich glaube, dass könnte etwas richtig Ernstes mit uns werden.

Möchtest du bei mir einziehen? Er möchte. :)

Ui, Neelesh hat eine Tochter. Mal sehen, ob die Familienzusammenführung klappt.

Shanaya, was hälst du davon, wenn wir ins „Funtomania“ fahren?

Nachdem sie die Rollschuhbahn unsicher gemacht haben,

geht es noch ins „WindenBurger“. Leider stapelt sich das fertige Essen auf dem Tresen und die drei gehen hungrig nach Hause.

Gute Nacht, Ihr Lieben. Wenn ihr das nächste Mal dran seid, wird umgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.