Dani Knoop – Woche 1

Das ist Dani Knoop, sie möchte ein Angler-Ass werden und wohnt in der Starterkate in Willow Creek.

Dani ist Ordentlich, Liebt die Natur, Tollpatschig und Sammlerin. Ich werde mit ihr die Teilzeitkarriere „Fischer“ spielen.

Da es Winter ist, kann sie hinter ihrem Haus nicht angeln. Sie versucht auf die Waldlichtung in Willow Creek zu kommen.

Alina Bauer wundert sich, warum Bäume auch im Winter gegossen werden müssen. Dani fühlt sich ertappt und stammelt eine Ausrede zusammen.

Dani ist es nicht ganz geheuer als der Baum ihr zuflüstert: Du bist ein guter Sim, hab keine Angst und komm herein.

Sie ist überwältig, mit so einem wunderschönen Ort hatte sie nicht gerechnet.

Sie wirft dann auch gleich die Angel aus. Ihr erster gefangener Fisch ist ein Koi.

Dani musste dringend auf die Toilette und deshalb nach Hause. Um die Küche nicht gleich abzufackeln, macht Dani sich einen Gartensalat. In den Finger schneiden tut trotz Handschuh weh.

Sie stellt sich noch Markus Flex freundlich vor.

Guten Morgen, Dani und guten Appetit. Dann geht sie schon zur Arbeit.

Sie hat 132 Simoleons verdient, die Fischer-Montur gefällt mir an Dani sehr gut.

Dann geht es nach Oasis Springs. Dort ist es wärmer und die Gewässer sind nicht zugefroren.

Der erste Meilenstein ihres Bestrebens ist schon geschafft.

Am nächsten Morgen guckt Dani optimistisch in die Kamera.

Ihr Optimismus war berechtigt, sie wurde zur Flussfischerin befördert.

Heute kommt beim Abwaschen der Tollpatsch bei Dani durch.

Es zieht sie nach der Arbeit zum „Oasis Cross“ in Oasis Springs.

Ihre Fischausbeute kann sich schon sehen lassen.

Es sind Winterferien. Dani nutzt den freien Tag und ist schon früh um 5 Uhr in Sulani am Angeln.

Was für ein Prachtexemplar von Fisch.

Dani lässt den Fisch natürlich wieder frei – alles andere verstößt gegen die Anglerehre.

Der zweite Teil des Bestrebens ist geschafft. :)

Dann gönnt sie sich eine Auszeit und liegt entspannt am Strand

und schwimmt eine Runde im warmen, klaren Wasser.

Die Bedienung passt nicht so ganz zum Ambiente des „À lagoa de pérolas“. Es stört mich, dass keine einheimischen Sims als Bedienung generiert werden.

Mal sehen, ob das mit der Bestellung klappt. Dani hat ein paar Zweifel, der Koch steht auch noch draußen und guckt in die Luft.

Das Essen kommt dann doch noch.

Bei diesem traumhaften Ausblick verspricht Dani sich ein paar Tage Urlaub in Sulani.

Am nächsten Morgen bezahlt sie noch die Rechnung über 154 Simoleons, dann geht es zur Arbeit.

Wie im richtigen Leben sind die Sims von der Arbeit manchmal gestresst. Dani, es ist Wochenende, beruhige dich.

Am nächsten Morgen geht sie nach einem guten Frühstück zur Waldlichtung. Sie schafft den 3. Meilenstein ihres Bestrebens.

Es ist Nacht in der Stadt und Dani fährt nach San Myshuno und probiert Bhel Puri. Das Essen ist noch zu scharf für Dani.

Die Verkäuferin fühlt sich wohl gestört durch die Telefonate von Dani.

Wieder zu Hause kann sie hinter ihrem Haus heute angeln.

Sonntagmorgen tut Dani noch etwas für ihre Kochfähigkeit.

Hier endet die erste Woche mit Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.