Quendoline Quer – Woche 1

Das ist Quendoline Quer vor ihrem Haus Querbeet in Newcrest.

Sie hat das Bestreben Herrenhaus-Baroness, ihre Merkmale sind Kunstliebhaberin, Snob, Materialistisch und durch das Bestreben Geschäftstüchtig.

Auf ihrem Konto sind nur noch 3.609 Simoleons. Für ihr großes Ziel braucht sie Geld, viel Geld. Also sucht sie sich einen – hoffentlich gut bezahlten – Job.

Ihre Wahl fällt auf Kritiker.

Das passt doch wie die Faust aufs Auge. Kaum hat sie den Job angenommen ploppt der Wunsch auf, jemanden zu kritisieren.

Quendolines Tagesaufgabe ist es, ihre Schreibfähigkeit zu verbessern.

Das Begrüßungskomitee steht vor der Tür, es sind Yini Kuro und Bibione Cook.

So richtig gefällt es Yini hier nicht – zu viele Sims.

Während Bibione und Quendoline angeregt plaudern hat Yini sich vor den Fernseher gesetzt.

Den Kuchen hat Bibione wieder mitgenommen. Quendoline macht sich einen Gartensalat.

Mit Ohrenschmalz – brrr

Und weil es wohl noch nicht genug war, gleich noch mal ins Ohr mit dem Finger. Sie hat wirklich den Finger zweimal ins Ohr gebohrt. :doh:

Ja, so sieht das gut aus (findet Quendoline wohl).

Alles gut vermischen,

offensichtlich ist sie mit ihrem Salat zufrieden.

Dann geht Quendoline schlafen, sie muss ja um 6.00 Uhr auf der Arbeit sein.

Früh um 3.30 Uhr sitzt sie am Tisch und rührt in ihrem wohl doch nicht so leckeren Gartensalat herum.

Ich hoffe, dass auch Sims, die nicht Schriftsteller sind, Bücher veröffentlichen können.

Sie schreibt ein Kinderbuch.

Mit einem erwartungsvollem Lächeln macht sie sich auf den Weg zur Arbeit.

Der Postbote Yannik Bach freut sich wohl, dass er endlich mal einen Briefkasten hat, an den er gut rankommt. Quendoline muss 328 Simoleons zahlen.

Zufrieden mit sich steht sie vor dem Haus.

Sie wurde zur Story-Forscherin befördert. :bravo:

Als erstes wird die Rechnung bezahlt.

Dann macht sie sich an ihre Tagesaufgabe und schreibt eine Kolumne.

Beim Essen lächelt sie immer noch glücklich vor sich hin.

Dann zieht es sie ins Museum „Cascata“ in Windenburg. Als angehende Kunstkritikerin muss Sim ja schon mal sehen, was angesagt ist. Elena Kreitz ist, warum auch immer, von Doro Te nicht angetan. Victor Feng reagiert neutral.

Die Sims unterhalten sich dann noch eine ganze Weile.

Ich hätte gedacht, dass die Fitnessfreaks ihre Gruppenversammlung in einem Fitnesscenter abhalten und nicht vor einem Museum.

Quendoline trifft Simeon Silversweater und plaudert mit ihm. Brytani Cho stört es wohl, dass die Beiden nicht sofort auf sie reagieren, ein Plan muss her.

Sie versucht, durch Händeklatschen und Herumhüpfen Aufmerksamkeit zu erhalten. Lily Feng passt das Ganze so überhaupt nicht.

Quendoline hat einen arbeitsfreien Tag und schreibt an ihrem Kinderbuch weiter.

Sie isst mit großem Genuss ihren Grillkäse zum Abendbrot.

Dann sieht sie sich noch den Kochkanal an.

Als sie so vor ihrem Bett steht, entscheidet sie, dass vom nächsten Bonus ein neues Bett gekauft wird.

So einfach, wie im Kochkanal gezeigt, ist es doch nicht, den Toast in der Pfanne zu wenden.

Quendoline ist gelangweilt wegen der einfallslosen Dekoration.

Hmm, schwere Entscheidung. Aber Quendoline versucht sich mit einer Ausrede aus der Affäre zu ziehen. Manchmal hat man Glück, aber man sollte es nicht überstrapazieren.

Sie kommt mit der Beförderung zur Kochtopf-Spionin nach Hause.

Während sie die Staffelpremiere „NorthWorld“ ansieht, bestellt sie ihr neues Bett.

Die letzte Nacht im Campingbett, morgen soll das neue Bett schon geliefert werden.

Bibione hat Quendoline eingeladen. Sie muss dann leider zur Arbeit, aber Quendoline soll sich ganz wie zu Hause fühlen. Also ab in die Sonne.

Sie bekommt Hunger und möchte im „Snack-Point“ etwas essen. Leider sind alle Tische schon besetzt.

Während Quendoline unterwegs war, ist das Bett geliefert worden. Sie bewundert ihren neuen Besitz ausgiebig.

Dann telefoniert sie mit Bibione. Danke, dass ich deinen Garten nutzen konnte. Ich habe die Zeit sehr genossen.

Bibione kommt noch auf einen Sprung vorbei. Es tut mir leid, dass ich zur Arbeit musste und du allein warst. Aber schön, dass es dir gefallen hat.

Quendoline entscheidet sich für Parkgebühren am Sonntag und kniet sich in die Recherche richtig rein – und liegt goldrichtig. Ihr Artikel wird ein Knaller.

Sie kommt sehr zufrieden von der Arbeit nach Hause.

Müde, aber zufrieden mit ihrer Woche geht sie schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen