René Dubois – Woche 3

René und Marcello genießen ihr herzhaftes Sonntagsfrühstück.

Sie lassen den Sonntag ganz entspannt angehen, Marcello rockt und René strickt.

Marcello ist irgendwie traurig, René nimmt ihn von allein in den Arm.

Es ist warm, da werden die Liegestühle im kleinen Gärtchen auch mal genutzt.

Es kam eine dicke Husche, da hilft nur eine warme Dusche.

Das Abendessen kochen sie gemeinsam. :)

René ist zur Arbeit. Die Rechnung wurde zugestellt und wird von Marcello auch gleich bezahlt.

Hier haben sich wohl wirklich zwei Sims gefunden.

Dann joggt Marcello, er will schließlich für René (und für sich eigenes Ego) gut aussehen.

René wird liebevoll begrüßt, als er von der Arbeit kommt.

Er hört Marcello genau zu, was hier alles los war und erzählt ein paar Highlights seines Tages.

Summer kommt zu Besuch, dann kann sie gleich Marcello kennenlernen. Sie bekommt von René ein paar gestrickte Socken.

Einer von Beiden schaut immer mal zum anderen, als ob sie sich vergewissern wollen, dass der andere wirklich da ist.

Ups, entweder muss Marcello wohl noch lernen, den Staubsauger zu beherrschen oder die Wände des Hauses müssen verstärkt werden.

Das Wohnzimmer wird auch noch gesaugt.

Marcello hat sich eine Staffelei gekauft und versucht sein erstes Bild über Plopsy zu verkaufen.

Du, ich habe mir eine Staffelei gekauft und mein erstes Bild auf Plopsy angeboten. Ich will auch etwas zum Haushalt beitragen. Das finde ich super, dann können wir mal in Urlaub fliegen und irgendwann ein größeres Haus kaufen.

Abendessen vor der Glotze. :)

René konnte endlich einen gestrickten Pullover anziehen und ihn dann Marcello zeigen. :hurra:

Der nächste Meilenstein ist bald geschafft.

Auf Marcello bekommt ein paar selbst gestrickte Socken – und freut sich sehr.

Am nächsten Tag steht Marcello wieder an der Staffelei. Der Traum vom größeren Haus hat sich bei ihm festgesetzt.

Dann joggt er zum Ausgleich eine Runde.

Schön, wenn sich jemand so freut, wenn man nach Hause kommt.

René, ich bin dem Schicksal sehr dankbar, dass es dich an meinem Haus in Oasis Springs vorbeigeführt hat.

Ich möchte mit dir auf ewig zusammen sein. Möchtest du mich heiraten?

Oh ja, Marcello will. :hurra: Er bewundert den Ring, den Marcello für ihn ausgesucht hat.

Marcello ist überglücklich, dass René seinen Antrag angenommen hat.

Die Verlobung feiern sie auf ihre Art.

Am nächsten Tag maximiert René seine Strickfertigkeit. :hurra:

Mit dem nächsten Paar Socken ist der Meilenstein geschafft.

Marcello hat sein erstes Bild über Plopsy verkaufen können. Das hätte der Käufer bestimmt auch billiger haben können. :doh:

Nachts taucht die erste Wollmaus auf.

Das nächste Gemälde macht sich auf den Weg zu seinem Käufer. 434 Simoleons bekommt Marcello für sein Landschaftsgemälde.

Eigentlich wollte René duschen, weil er so angespannt ist. Aber erstens ist die Dusche belegt und zweitens das Waschbecken kaputt.

Marcello malt und René spendet die von ihm gestrickten Kniestrümpfe für einen wohltätigen Zweck.

René ich habe durch den Verkauf meines Bildes gerade 402 Simoleons eingenommen. Lass uns nach Sulani fliegen und den Tag dort verbringen, nur wir zwei, schön im Sonnenschein. Was denkst du?

Was für ein Pech, da kommen sie in Sulani an und es regnet.

Na, wenn man einmal nass ist, kann man auch im Wasserfall spielen. Warm ist es trotz des Regens.

Auch bei nicht so tollem Wetter ist Sulani einfach schön.

Sie spielen dann im Park eine Runde Schach.

Der Park ist irgendwie ein magischer Ort für Verliebte.

Sie finden einen Hochzeitsbogen, möchtest du mich jetzt und hier sofort heiraten?

Ja, nichts lieber als das.

Sie gönnen sich einen weißen Nektarmix und Hummer-Tortellini. Trotz des Regens finde ich, dass es der beste Tag meines Lebens war.

Das Wetter wird immer schlechter, lass uns nach Hause fliegen.

Hochzeitsnacht – auch wenn es noch Nachmittag ist :pfeif:

Die von René gestifteten Kniestrümpfe sind gut angekommen. Es werden gern noch mehr davon genommen.

Da lässt sich doch was machen. René fängt gleich das nächste Paar an.

Marcelle wirbelt in der Küche und René strickt. Sie sind einfach nur glücklich mit ihrem Leben.

Die nächsten Socken machen sich auf den Weg.

Mit diesem Bild von zwei mehr oder weniger sichtbaren hungrigen Sims endet die Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
:winken: 
:D 
:( 
:o 
:? 
;) 
8) 
:lol: 
8O 
:x 
:ups: 
:cry: 
:roll: 
:hurra: 
:idee: 
:| 
:bravo: 
:mrgreen: 
:lachtot: 
:pfeif: 
:irre: 
:hilfe: 
:wallbash: 
:gott: 
:girl: 
:ja: 
:nein: 
:doh: 
:motz: 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen